Mehrfamilienhaus Bahnhofstrasse
Fahrwangen - Neubau - 2015

Die Bahnhofstrasse verbindet die Gemeinden Fahrwangen und Meisterschwanden. Der Bahnhof ist nur noch im Namen der Strasse enthalten. Die ehemalige Normalspur- Bahnlinie der Wohlen-Meisterschwanden-Bahn erbaut 1919 endete bis 1999 hier vor der Grenze zu Meisterschwanden. Kleingewerbe, wie die Strohindustrie, bringen um die Jahrhundertwende  Arbeit und Verdienst ins Dorf. In Bahnhofsnähe, am seinerzeitigen Dorfrand von Fahrwangen und Meisterschwanden, entstehen Anfangs des 20. Jahrhunderts Herrschaftshäuser mit grosszügigen Parkanlagen. Sie schliessen an den leicht bewaldeten Dorfbach an. Er ist heute ein Grünraum der Fahrwangen und Meisterschwanden bis zum Hallwilersee durchzieht.

Die Verdichtung des Siedlungsgebietes ist auch hier eine Chance. Weitere Bewohnende können an einer schönen und ruhigen Lage Teil haben. Neben dem bestehenden grosszügigen Haus aus den 1920-er-Jahre kann ein zusätzliches Wohnhaus mit fünf Wohnungen auf vier Geschossen erstellt werden. Das Haus steht im Norden an der Strasse. Damit bleibt im Süden Freiraum und die Grosszügigkeit des Parks kann erhalten werden. Die Sichtbeziehungen der bestehenden Häuser in den Grünraum werden nicht tangiert und der Strassenraum wird angemessen geschlossen. Mit den bestehenden Häusern, Bäumen und Hecken bilden sich im Zugangs- und im Sockelgeschoss vermittelnde Aussenräume. Sie dienen der Begegnung, dem Spiel, der Freizeit, dem Gärtnern oder dem Veranstalten von Festivitäten.

Die kostengünstige Hybridbauweise aus Massiv- und Leichtbau erfüllt die Brandschutz-, Schall- und Dämmauflagen ideal. Die tragenden Innenwände und die Decken sind aus Stein und Beton, die Fassaden und das Attikageschoss sind mit Holz und guter Dämmung ausgeführt. Die Wohnungen haben grosszügige, private Balkone oder Terrassen zum Grünraum und profitieren so auch von den sorgfältig gepflegten parkähnlichen Aussenräumen der Nachbarschaften. Das Haus ist mit einer hinterlüfteten, gestrichenen Holzfassade verkleidet und kontrastiert mit den verputzten Häuser in der Nachbarschaft.

Auftragsart: Direktvergabe

Planung und Ausführung: 2014 – 2015

Bauherrschaft: Privat